Ziegenhainer Nacht-OL 6.03.15

Gestern Abend fand ab 19:00 in Jena, Ziegenhain ein Nacht-OL statt. Dieser wurde von Jörg vom USV Jena organisiert.

Zur Auswahl standen 3 verschiedene Strecken: kurz, mittel, lang. Die lange Strecke (6,1km) enthielt 28 Posten und einige Höhenmeter, schließlich galt es das Höhenplateau  der Kernberge mehrmals zu erklimmen!

Da es der erste Nacht-OL war, an dem Hannes und ich teilnahmen, war es am Anfang etwas schwierig sich an die ungewohnten Bedingen und fremdes Gelände zu gewöhnen.

Die ersten Posten waren deshalb vorteilshafter Weise noch einfach im Dorf und Tal gehängt. Doch dann ging es steil bergauf und es galt Posten wie Wurzelstöcke, Hochstände oder Bewuchsgrenzen nur im Dunkeln und mit Stirnlampe zu finden. Zum Glück war es Vollmond und Mann konnte auf den vielen Freiflächen gut vorwärts kommen. Jedoch blieb auch das unvermeidliche in Dornen hängen bleiben nicht aus…

Am Ende galt es die geschrubbten Höhenmeter ins Tal wieder hinabzulaufen und unterwegs noch ein Paar Posten zu finden. Schließlich bin ich nach ca. 1h, 300Höhenmetern, und 7.5km wohlbehalten in Jörgs Garten angekommen. Dort konnte man sich dann noch Verpflegen und mit anderen über die Belaufbarkeit und die Routenwahlen die sich stellten, austauschen.

Als Resumé für das ersten Training bei Nacht finde ich, dass es sehr gut lief, ich hätte es mir eigentlich schwieriger vorgestellt. Dadurch das man keine Einzelobjekte sehen konnte, war es möglich sich sehr genau auf den Kompasslauf zu konzentrieren. Jedoch sollte man nachts sichere Routen wählen, mal auf den Wegen laufen und nicht immer durchs Dickicht durch!

Vielen Dank an den USV Jena, insbesondere an Jörg für die super Organisation!